act 318 · distel · puur · cd

tracklist:
01 reap
02 tide
03 hale
04 ämne
05 hxxx
06 puur
07 sarc
08 torn
09 teer
10 vann
11 vxxx
12 fand

upc 821272213628
gatefold cd packaging
release date: 12february2k15

written & recorded 2009-2011 in nijmegen & paris
synths & vocals by æter. additional percussion by scramasax
additional vocals on ämne by najah, recorded by :codes
mastering ruud lekx, photography by thijmen sietsma
originally released on enfant terrible. www.enfant-terrible.nl

distel is a dutch electronic project comprised of two members: æter (synthesizers / vocals) and scramasax (percussion). they started to release their special blend of sounds on compilations in 2009. four years later their debut album 'puur' was published on the enfant terrible label in two versions: a regular vinyl lp and a special edition with a bonus 7 inch. ant-zen is proud to present this album on cd format including the full lp as well as the bonus tracks.

distel's sound requires it's very own definition: some might call this witch house while others would go for death disco or ritual elektro - the project's own description is 'ultra / angst pop'. no matter which label might fit, distel's music is purely electronic with an industrial and minimal background which expresses a magical and maybe even occult mood.

'puur' is a petrifying album suffused with experimental electronics, acherontic industrial soundscapes and profound eerie vocals backed by reluctant beats - a very unique combination of styles which denies to comply with established genre clichés. references are not easy to give, but connoisseurs of gazelle twin, november növelet, early the klinik and even autechre will enjoy diving into distel's aural self-conception. this album is beautiful, complex and grotesque on all levels - highly recommended.

official video:
www.youtube.com/watch?v=J5WXRNvZE1g

discography 02.2k15:
puur. cd. ant-zen act318. 2015
ultra2012. cassette. beläten. 2014
puur. lp / lp+7'. enfant terrible enfant22 / enfant22.2. 2013
mrok / regn. 7'. enfant terrible petit enfant 006. 2010

official webpages:
www.tuchtunie.nl/distel
www.facebook.com/spekktredistel

reviews:

alternativmusik.de
mit puur wird nach zahllosen anfragen endlich das vergriffene debüt-album des projektes distel wiederveröffentlicht. nachdem es bereits 2013 bei enfant terrible auf vinyl erschien und inzwischen vergriffen ist, ist es nun dank ant-zen auf cd wieder zu haben. hinzu kommen alle stücke der special edition, sodass nun alles beisammen ist. hinter distel stehen zwei künstler mit pseudonymen namens aeter und scramasax. musikalisch sind diese in bereichen des angstpops anzusiedeln sind und es fällt direkt auf, dass sie in diesem an sich schon kleinen genre, das wenig variationen ermöglicht, direkt eine nische gefunden haben, in der sie eigene akzente setzen können. beim begriff angstpop ist unweigerlich an haus arafna zu denken, eine kopie von diesen sind distel aber nicht, auch wenn natürlich parallelen zu dem projekt heraushörbar sind. eigenständigkeit entwickeln distel vor allem dadurch, dass man immer wieder wave-lastige elemente in den einzelnen stücken wiederfindet, die sich mit verzerrten stimmen, ruhigen aus frequenzen bestehendem noise und rhythmischen beats nahtlos zusammenfügen. ein kaltes, abgründiges album ist puur, alles scheint düster und in zeitlupe zu laufen. gleichzeitig bleibt alles abstrakt und lässt viel spielraum für kopfkino. (tristan osterfeld)

seeksicksound.com
aeter et scramasax, les deux membres du duo hollandais distel, produisent depuis quelques années une electro froide et fascinante, qui s'est concrétisée l'an dernier avec ce premier album paru sur enfant terrible. peu remarqué alors à sa sortie dans l'hexagone, cette nouvelle sortie sur ant-zen devrait faire à puur, on l'espère, une nouvelle exposition méritée. détonations, réverberations, crissements ou parasites, distel y convoque toute une gamme de sons cold et noise au service d'un grand dancefloor post-humain. << death disco >> ou << angst pop >> selon leur propres termes, leur musique est un mélange de new wave et d'electronica industrielle, qui enchante son auditeur à grands coups de mélodies hypnotiques et voix fantomatiques - dont certaines en français (ämne). un album éblouissant à la sensualité glaciale. (benjamin dierstein)

black online
das holländische duo distel fiel mir das erste mal im jahre 2009 durch ihre teilnahme an der "radio resistencia"-compilation-cd auf und ich war so angetan von ihrem beitrag "fand", dass ich mir gleich deren erste vinyl-single gekauft habe. allerdings sollte dann fast vier jahre vergehen, bis endlich das debüt-album "puur" bei enfant terrible ebenfalls nur im vinyl-format erschien. das ich von der auf nur 50 exemplare limitierten erstauflage der platte dann keines ergattern konnte, war am ende gar nicht mal so schlimm, denn die zweite auflage von 200 stück enthielt dafür eine single als bonus. jedoch war auch diese ausgabe schnell wieder vergriffen und das nicht ohne grund bzw. nicht nur der knappen begrenzung geschuldet. der sound von distel ist nämlich eine sehr eigene mischung aus electro, industrial und dem sogenannten angst pop, wie er vor allem durch das kult-label galakhorrö populär geworden ist. dabei erweckt das ganze keineswegs den verdacht einer kopie oder des konstruiert seins, sondern besticht durch reduktion und authentizität. jeder analoge ton und rhythmus ist hier perfekt an seinem platz, welche auch stetig von dezenten wie sehr feinen und vor allem hypnotischen melodie durchzogen werden. das i-tüpfelchen sind dann die eher ungewohnten holländischen vocals, denen irgendwie eine gewisse melancholie, nostalgie und tragik mitschwingen. höhepunkt des albums ist übrigens der track "ämne", wo zusätzlich noch weibliche vocals ins spiel kommen und der vergleich mit november növelet hier völlig legitim ist. dank ant-zen dürfte jetzt endlich ein breiteres publikum am angst pop-sound von distel teilhaben, denn das bayrische label hat "puur" nun endlich im cd-format wiederveröffentlicht. bei dieser gelegenheit muss man nämlich dazu sagen, dass die qualität des vinyls der enfant terrible-pressung nicht gerade vorbildlich war und somit eine cd schon sinn macht. das original-artwort wurde dafür beibehalten und sogar die beiden tracks der bonus-single sind hier zu finden. schön wäre es natürlich auch gewesen, wenn bei dieser gelegenheit gleich die erste single und die verstreuten compilation-tracks verwendung gefunden hätten, aber man kann ja nicht immer alles auf einmal haben. freuen wir uns also für die wiederzugänglichkeit eines ausnahmealbums des angst pop-genres und eventuell gibt es ja bald einen nachfolger. (marco fiebag)

back - next - overview