act 65 á sonar á dislocation á 10"

lim. 554, heavy cardboard, embossed logo, deleted

tracklist:
dislocation, sonic push, rubberface

sonar webpage

reviews:

black #10
nicht nur der titel, sondern auch das layout des beiblattes in dem wirklich ultra "heavy" starkem kartonfolder, erinnern mich an imminent starvation. das sprachsample am anfang und ende des titeltrack ist eher ungewšhnlich fŸr das spartanische projekt von dirk ivens und patrick stevens, die 45 rpm fŸr eine 10' sind es auch. dies hier ist rhythmic industrial auf dem weg zum tekkno rave, doch keine angst, bei "sonic push" wird auch wieder die kreissŠge angeworfen! die ersten 2 tracks gehen so also nach meinem dafŸrhalten wesentlich mehr ab, als das debŸtalbum und die rhythmen treiben und wummern stimmiger auf diesem schwarzen, 554 mal limitierten vinyl. der dritte track "rubber face" ist dann mit seinem knarzigem sound etwas langsamer ... da, wieder ein stimmsample... gefŠllt mir wirklich gut! (m.f.)

back - next - overview